Zielführend kommunizieren - Effizienz mit Leichtigkeit verbinden

Technologien des Wohlbefindens
Körperintelligenz optimal nutzen

Ich brauche weder ein Wettrennen als Anlass noch Druck,
um im Leben Vollgas und stets mein Bestes zu geben.

"E-Mail-Queen" und "Inner Engineer"

Was mich antreibt: Entwickeln und nutzen wir Technologien zu wenig weise, schaden sie uns und zerstören unsere Lebensgrundlage.
Daher umschalten: Reorganisation und Stabilität beginnen IN uns selbst. Erst auf diesem Fundament gelingen sie im Außen.

 

In meiner beruflichen Entwicklung durchlebte ich drei wesentliche Phasen:

  • "Sturm und Drang": eine steile Karriere als Führungskraft in Forschung (Partikelmesstechnik) und Wirtschaft (In-vitro-Diagnostik) voller wertvoller Erfahrungen. Ich danke faszinierenden Weggefährten, deren Wesen mich nachhaltig prägte.

  • "Gipfelstürmerin": Unternehmerin (jahrelang mit internat. Vertretungen) und begeisterte Internetpionierin. Das ermöglichte es mir,  selbstbestimmt das zu tun, kreativ zu erschaffen und zu perfektionieren, was ich liebte. Die Rückmeldungen meiner Auftraggeber dienten mir als Kompass, auf welchem Weg Wertschöpfung gepaart mit Wohlergehen und Wachstum für alle Beteiligten optimal gelingen.

  • "Gereift, gelassen und glücklich": Aus allen Handlungsoptionen filtere ich bewusst heraus: Was wird  aktuell besonders gebraucht? Ich fokussiere auf Nutzen für alle Beteiligten als auch darauf, den Wirkungsgrad unseres Zusammenspiels zu optimieren. Was ich persönlich zu tun habe, erledige ich zuverlässig, voller Freude und Hingabe.

Dem voraus ging - und begleitend führte - ein Bildungsweg „gepflastert“ mit TOP-Abschlüssen; Auszeichnungen und Qualifikationen  im In- und  Ausland, der seinesgleichen sucht. Ich habe jedoch aufgehört, mich darüber zu definieren. (Natürlich erhalten Sie bei Interesse alle Angaben.)

 

Inhaltliche Schwerpunkte und Expertenwissen:

  • Als Verfahrenstechnikerin beherrsche ich Prozessoptimierung.
  • Als Ingenieurin wertschätze ich Technologie. Sie eröffnet uns neue Optionen. „Kleben“ wir jedoch an ihr, schränken wir selbst unseren Bewegungsspielraum ein.
  • Harmonie in Beziehungen: Statt in Konfliktsituationen einen Kampf mit anderen auszutragen, empfehle ich, das „Schlachtfeld“ in sich selbst zu bereinigen.  

  • Als ich Puzzlesteine aus meiner Tätigkeit in der in-vitro-Diagnostik mit naturwissenschaftlichen und schließlich mit solchen aus meiner Yoga-Praxis verband, ergab sich ein verblüffendes Bild: Vitalität und Genialität kann jeder erreichen, der die ausgeklügelte "Verfahrens- und Informationstechnologie", die unser Körper beherbergt, bewusst steuert. Sie ist in Sachen Präzision, Zuverlässigkeit und Unbestechlichkeit unschlagbar. Wir verfügen über einen Super-Computer, aber wer kennt die Bedienungsanleitung?

 

Was mich auszeichnet:

  • TOP sein, wenn es darauf ankommt: Hier helfen mir Sport, Yoga und Leben im Einklang mit der Natur.
  • Organisationstalent: Gezielt das Passende tun statt (ungefiltert zu) viel: Auf Konzentration statt Ablenkung lege ich großen Wert.
  • Kommunikation auf Augenhöhe: Mehr FÜReinander erreichen; auf das uns Verbindende fokussieren statt auf Trennendes.

 

Neben meinem weit verzweigten Netzwerk engagier(t)e ich mich   

  • seit 2002 als Mitglied im Industrieclub Sachsen, seit 2012 als Kuratoriumsmitglied
  • zehn Jahre ehrenamtlich als Mentorin in einem Programm für hochbegabte Studenten der inzwischen zur Exzellenz-Universität gekürten TU Dresden.

  • 2009-2014 als Mitglied „professionell“ der GSA (German Speakers Association), um abzusichern, meinen "Werkzeugkasten" als professionelle Rednerin stets aktuell, vollständig und strukturiert zu halten.
  • seit 2015 als Mitglied der Akademie für Potenzialentfaltung (Prof. Hüther).

Referenzen

Was mich weiter wachsen ließ und prägte, waren die gemeinsamen Erlebnisse mit meinen Auftraggebern.
Das mir entgegengebrachte Vertrauen, sie auf einem Teil ihres Weges begleiten zu dürfen, weiß ich sehr zu schätzen.
Jedem Einzelnen von ihnen bin ich dafür sehr dankbar.
Sie alle hätten es verdient, hier als Referenz aufgelistet zu werden.
Aber wäre das praktikabel?
Daher finden Sie hier nur einen komprimierten, aber repräsentativen Auszug:

  • Namhafte inhabergeführte Unternehmen,
  • Konzerne und DAX-Unternehmen,
  • Klein- und mittelständische Unternehmen diverser Branchen
  • Event-Veranstalter
  • Krankenhäuser und Arztpraxen
  • Banken und viele Sparkassen
  • Kommunen
  • Privatpersonen.

Rufen Sie bei Bedarf weitere Informationen ab oder erfragen Sie, was Sie vermissen.

Martina Dressel im Interview (Unternehmerinnen-Kongress)

Martina Dressel Live im Alltag begleitet